Teilnahme
und Upload

Wer sitzt in der Jury?

In unserer Jury findest du Menschen, die in den Bereichen Fotografie, Industriekultur, Denkmalschutz und in der Öffentlichkeitsarbeit tätig sind.

 

Lina Aures

Lina Aures ist im Herzen Brüssels aufgewachsen. In einem designaffinen Umfeld mit Fotografen und Innenarchitekten in der Familie entdeckte sie früh ihre Leidenschaft für die schönen Dinge und besonders für die Fotografie. Ihr Fokus liegt seitdem sowohl auf dem Bereich der subjektiven, abstrakten Fotografie, als auch auf der Architekturfotografie. Zudem ist ihr Interesse an Film durch ihren im letzten Semester realisierten Kurzfilm "Monka" gewachsen und sie hofft, dieser Faszination in Zukunft weiter nachkommen zu können.

 

Dr. Beatrix Burtin

Dr. Beatrix Burtin studierte in Berlin an der TU und an der HdK Architektur, durchlief in der Bauverwaltung ein Referendariat und legte die Staatsprüfung für den höheren technischen Dienst ab. Sie widmete sich in der Ministerialverwaltung den Themen Baukultur und Denkmal-/Welterbeschutz. Von 2009 - 2014 war Sie in der Abteilung Städtebau der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz für die Historische Mitte Berlin zuständig und in Kooperation mit dem Landesdenkmalamt federführend an der Ausstellung "Eine Zukunft für unsere Vergangenheit - Archäologie und Stadtplanung in Berlin" beteiligt, die in Berlin und Moskau gezeigt wurde. 2013 unterstützte sie im Rahmen eines EU-Programms das Referat "Kulturelles Erbe" der Kulturabteilung des Wiener Magistrats. 2014 wurde Sie an der Bauhaus- Universität Weimar am Fachbereich Architektur und Urbanistik promoviert und arbeitet heute in der obersten Denkmalschutzbehörde bei der Senatsverwaltung für Kultur und Europa in Berlin.

 

Dr. Adina Herde

Dr. Adina Herde arbeitet als Online-Redakteurin im Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der HTW Berlin und ist dort für die Bildredaktion zuständig. Sie fotografiert leidenschaftlich gern, seitdem sie zu ihrem achten Geburtstag eine Kamera geschenkt bekam und versucht, auch ihre beiden Kinder für dieses Hobby zu begeistern.

 

Prof. Joseph Hoppe

Prof. Joseph Hoppe, geboren 1953, studierte Geschichte, Pädagogik und Historische Anthropologie in Marburg und Berlin. Ab 1987 konzipierte er am Deutschen Technikmuseum Berlin zahlreiche Ausstellungen zur Kulturgeschichte. Seit 2008 ist Joseph Hoppe stellvertretender Direktor der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und seitdem vorrangig für Bau- und Ausstellungsprojekte zur Entwicklung der Ladestraße als neues Museumsquartier verantwortlich. Beginnend 2011 baute er das Berliner Zentrum Industriekultur in Kooperation mit der HTW Berlin mit auf.

 

Prof. Henrik Spohler

Henrik Spohler wurde 1965 geboren, studierte an der Folkwangschule/Universität Essen und arbeitet seit 1992 als freischaffender Fotograf. Seine vielfach ausgezeichneten Arbeiten sind in öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten. Er unterrichtet als Professor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin im Studiengang Kommunikationsdesign. Er lebt mit seiner Familie in Hamburg.

 

Ann-Sophie Winterhoff

Die Fotografin wurde 1990 in Bünde (NRW) geboren, ihre Schulzeit verbrachte Sie in Göttingen und Weimar, wo Sie 2009 Ihr Abitur machte. Nach dem Abschluss lebte und arbeitete Ann-Sophie Winterhoff in Irland. 2011 nahm Sie ein Studium der Fotografie an der Neuen Schule für Fotografie in Berlin auf, während des Studiums gewann Sie einen Fotowettbewerb und nahm an verschiedenen Ausstellungen teil. Für die Ausstellung „sowieso“ (2014) entstand eine multimediale Schau mit Begleitpublikation. Sie arbeitet seitdem an freien Projekten. 2017 begann Sie ein Museumskundestudium an der HTW Berlin.